MüBi kommt, Weizen dunkel geht...

Bisher gab es das eigens für den Windmühle-Siebenbäumen e.V. entwickelte MüBi nur dort bei besonderen Veranstaltungen. Seit kurzer Zeit ist es nun auch regulär erhältlich. Dafür legt das dunkle Weizen eine Pause ein und überlässt dem MüBi seinen Platz.
Wer sich über den besonderen Namen wundert: Eigentlich sollte die Sorte "Mühlenbier" heißen, dieser Name ist jedoch rechtlich geschützt und steht daher nicht zur Verfügung.

Wo bekomme ich Bieransbier? 

Das gesamte Sortiment erhalten Sie im Konzept-Laden "Goldener Hirsch" in Lübeck in der Hüxstrasse 76, sowie auch im "Markant"-Markt in Krummesse.


Das Landbier können Sie außer im Restaurant "Friederikenhof" in Oberbüssau auch in der "Schilfkate" am Beidendorfer See genießen.


Meine Biere  

Die Sorten (alle obergärig): 

Dinkelbier 

Ein Bier, das moderat gehopft, neutral vergoren, als recht helle süffige Spezialität überzeugt.


Ale (gut gehopft)

kräftiges Bier mit satter Farbe und deutlicher Hopfung, leicht fruchtig.


Landbier (fein gehopft)

Wohl schmeckend abgerundet und mit dem sehr feinen Aroma vom Simcoe-Hopfen.
 

MüBi

Eine vollmundige, moderat gehopfte Bierspezialität
mit rötlicher Farbe. Gebraut in Kooperation mit dem Windmühle-Siebenbäumen e.V. 






Wie kam es dazu, dass ich Bier braue?

Jugendschutz?!

Natürlich verkaufe ich kein Bier an Jugendliche unter 16 Jahren